Adam Rechtsanwälte

Adam Rechtsanwälte

ADAM Rechtsanwälte gehört zu den größten und renommiertesten Anwaltskanzleien im Raum Stuttgart.

Die Beratung von Privat- und Unternehmenskunden in den Kernbereichen des Rechts gehört seit der Gründung der Kanzlei zum Kerngeschäft.
Die Anwältinnen und Anwälte sind auf dem Gebiet des Familien-, Erb- und Steuerrechts, des Bau-, Miet- und Wohnungseigentumsrechts, des Arbeitsrechts sowie des Verkehrs- und Strafrechts tätig.

Logo und Claim

Logo und Claim

Das alte Erscheinungsbild repräsentierte nicht mehr zeitgemäß die Leistungen und das Selbstverständnis der Kanzlei. Es war Zeit für eine Neupositionierung und für eine optische Erneuerung des Kommunikationsauftritts. Der neue Name „Adam Rechtsanwälte“ unterstreicht den Teamgedanken, die den Mandanten eine schlagkräftige, kompetente und erfahrene Einheit mit bestmöglicher Betreuung garantiert. Erfolgreiche anwaltliche Dienstleistungen erfordern immer eine persönliche Bindung zwischen Anwalt und Mandant. Diese wichtige Komponente wird mit dem Claim „Unser Anspruch. Ihr Recht.“ betont.

 

 

Geschäftsausstattung

Das neue Erscheinungsbild wird von der Farbe Orange dominiert, die für Tatkräftigkeit und Vitalität, für Weisheit, Ausdauer und Vertrauen steht.

Die Website

Die neue Website stellt die Anwälte in den Mittelpunkt. Wir zeigen wer hinter dieser Kanzlei und den Leistungen steht. Wir zeigen authentische Bilder der ADAM Rechtsanwälte. Dies schafft einen menschlichen Bezug und die Interessenten können sich ein „richtiges Bild“ von Ihnen machen.

Das eigenständige Fotokonzept

Wir gehen weg von der üblich fotografierten „Mensch-im-Arbeitsumfeld-Situation“. Wir befinden uns nicht in den Räumlichkeiten der Kanzlei. Die Idee: eine Collage von einem realistischem Bild und einer lockeren, sympathischen Illustration. Mit den leichten Illustrationen sollen die jeweiligen Fachgebiete symbolisiert werden.

Anzeige

Die bestehenden Mandanten wurden vorab mit einem persönlichen Anschreiben informiert und für die regionale Bekanntmachung des neuen Erscheinungsbildes kam die klassische Anzeige zum Einsatz.
Nach oben